4 Follower
15 Ich folge
Celina

Traumwelten

[Rezension] Tote Mädche lügen nicht!

Tote Mädchen lügen nicht - Jay Asher



Thirteen Reasons Why



Titel: Tote Mädchen lügen nicht
Originaltitel: Thirteen reasons why
Autor: Jay Asher
Übersetzt von: Knut Krüger
Verlag: Cbt
ISBN-10: 357030843X
ISBN-13: 978-3570308431
Erscheinungsjahr: 2009
Erscheinungsjahr Original: 2007
Band: 1
Preis: 8,99€

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren

Man kann die Zukunft nicht stoppen, man kann die Zeit nicht zurück spulen- doch wer auf Play drückt, erfährt die Wahrheit.

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...


Hannah hat sich selbst umgebracht. In diesem Buch geht es um die 13 Gründe die zu ihrem Selbstmord geführt haben. 13 Personen die daran Schuld waren. Um diesen 13 Personen mitzuteilen, dass sie an ihrem Tod mit Schuld waren, nimmt sie Kassetten auf. 7 Stück.
Als Clay eines Tages nach Hause kommt findet er diese 7 Kassetten. Nach und nach hört er sie sich an und erfährt die Gründe für Hannahs Tod. Und warum er mit daran Schuld ist.

"Sir?", wiederholt sie.

Das Cover ist jetzt nicht so der Hingucker, aber meiner Meinung nach passt es zum Buch. Hier finde ich allerdings das Originalcover schöner.

In dem Buch geht es hauptsächlich um Hannah BakerClay, aus dessen Sicht geschrieben wird, ist eigentlich nur eine Nebenrolle, obwohl er auch einer der 13 Personen ist, die zu Hannah's Selbstmord geführt haben.
Man erfährt die ganze Lebensgeschichte von Hannah durch 7 Kassetten, die sie kurz bevor sie sich umgebracht hat, aufnahm. Clay hört sich diese Kassetten an, und erfährt warum auch er zu den Gründen für ihren Selbstmord gehört.
Nun fragt sich natürlich warum wird ausgerechnet aus der Sicht von ihm geschrieben, und nicht aus der Sicht von einer der anderen 12 Personen? Wahrscheinlich, weil er derjenige ist, der höchstwahrscheinlich am wenigsten ausflippt, wenn er die Kassetten hört. Schließlich wird über ihn am wenigsten schlechte Sachen erzählt. Vielleicht, weil er nur indirekt daran beteiligt war. Vielleicht, weil er und sie fast zusammen waren, bevor sie sich zu dem Selbstmord entschlossen hat.
Nun, stellt euch vor, jemand der euch nahegestanden hat, bringt sich um und nimmt anschließend Kassetten, oder sagen wir besser CD's auf, die ihr euch anhören sollt. Und ihr hört die Stimme, und ihr hört die Gründe für seinen Selbstmord. Und fragt euch, wieso ihr nichts mitbekommen habt. Wieso ihr nicht gemerkt habt, wie sehr diese Person leidet. Nun, dann versteht ihr Ansatzweise, wie Clay sich fühlen muss.

Dieses Buch ist sehr emotional und an manchen Stellen durchaus traurig.

Spannung ist immer ein wenig schwierig zu definieren. Ich zumindest fand dieses Buch spannend, da man, wenn man erstmal anfängt das Buch zu lesen und die ersten Gründe für Hannah's Selbstmord herausfindet auch weiterlesen möchte und wissen möchte, was die anderen Gründe waren.
Man erfährt sehr sehr viel über Hannah's Leben und auch über die Personen, die darin eine Rolle spielten.
 

Es wird aus Clay's Perspektive/Präsens geschrieben. Da er allerdings fast die gesamte Zeit die Kassetten hört, ist fast das gesamte Buch kursiv gedruckt, denn da erzählt Hannah ihre Lebensgeschichte.

Der Autor hat es geschafft, mich mit diesem Buch mitzureißen, auf emotionaler Ebene, so wie auch auf der Ebene der Spannung. Ein sehr trauriges und emotionales Buch!

Das Buch hat mir in vielerlei Hinsichten gefallen. Zum einen ist es sehr emotional, zum anderen aber auch dennoch spannend. Jay Asher hat es, zumindest bei mir, geschafft einen mit einer sehr berührenden Geschichte vom Selbstmord eines Mädchens mitzureißen.

Mich zumindest hat das Buch zutiefst berührt.

Eine sehr emotionale Gesichte vom Selbstmord eines Mädchens+Ein toller Schreibstil+Viel Spannung= 5 von 5 Sternen.